Handschriftencensus
Weitere Titel: Marburger Repertorien
Recherche starten: http://www.handschriftencensus.de/
Verfügbar: Freier Zugang
  Freier Zugang
Inhalt: Der Handschriftencensus bietet eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters. Er gibt momentan (Stand: Januar 2011) Auskunft zur Überlieferung von mehr als 5.000 Werken aus über 22.000 Handschriften, die in über 1.300 Bibliotheken und Archiven aufbewahrt werden. Die Werke sind recherchierbar über Autoren- und Werkverzeichnis sowie das Handschriftenregister.
Im Handschriftencensus eingebunden sind das 'Marburger Repertorium deutschsprachiger Handschriften des 13. und 14. Jahrhunderts', das 'Paderborner Repertorium der deutschsprachigen Textüberlieferung des 8. bis 12. Jahrhunderts', das 'Marburger Repertorium der Freidank-Überlieferung' sowie eine Forschungsbibliographie zu deutschsprachigen Handschriften des Mittelalters.
Fachgebiete: Germanistik, Niederländische Philologie, Skandinavistik
Geschichte
Informations-, Buch- und Bibliothekswesen, Handschriftenkunde
Schlagwörter: Handschriftenkatalog
Mittelalter
Erscheinungsform: WWW (Online-Datenbank)
Datenbank-Typ: Bestandsverzeichnis
  • Allgemeine und fachspezifische Kataloge mit bibliographischem Charakter von Bibliotheken und anderen Einrichtungen
Verlag: Institut für Deutsche Philologie des Mittelalters, Philipps-Universität Marburg